Seehundstation – Hilfe

„Die Größe einer Nation und ihre moralische Reife lassen sich daran bemessen, wie sie ihre Tieren behandeln.“ (Mahatma Gandhi, indischer Volksführer und Staatsmann, 1869 – 1948)

Wir alle sind dankbar für Tierschutzorganisationen und ihren meist unermüdlichen Einsatz zum Wohl der Tiere. Doch sind die meisten auch auf die finanzielle Unterstützung von außen angewiesen. 

Deshalb haben wir uns entschlossen bei jeder Buchung, € 5,- an die Deutsche Seehundstation Friedrichskoog (Nordsee) zu spenden.

Vielleicht habt ihr ja mal Zeit und Lust der Seehundstation an der Nordsee einen Besuch abzustatten.

Die 1985 gegründete Seehundstation Friedrichskoog ist die einzig autorisierte Aufnahmestelle für verlassen, erkrankt oder geschwächt aufgefundene Robben in Schleswig-Holstein. Die erfreulich anwachsenden Seehund- und Kegelrobbenpopulationen in Deutschland führen zu stetig steigenden Zahlen an jungen Robben, sodass im Jahr 2016 insgesamt über 300 Jungtiere zur Rehabilitation in die Station gebracht wurden. Zu den Hauptaufgaben der Seehundstation gehören außerdem die Informatons- und Umweltbildungsarbeit sowie die Forschung rund um die heimischen Meeressäuger. In der Seehundstation kann man ganzjährig Seehunde und Kegelrobben an Land, unter Wasser und bei täglichen Fütterungen beobachten.

WEBSEITE SEEHUNDSTATION FRIEDRICHSKOOG