Manado

Manado ist der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung der zahlreichen Attraktionen der Minahasa- Region. Die Bevölkerung der Minahasa leben überwiegend in gepflegten Holzhäusern mit architektonisch verspielten Zäunen und Blumengärten und geben Manado sein wunderschönes typisches Flair. Sie sollten unbedingt die berühmte heiße und würzige Minahasa- Küche probieren. Die zahlreichen Geschäfte und einheimischen Märkte laden zum bummeln und schoppen ein. Im Inland von Manado führt Sie die Reise durch die Minahasa Highlands zu faszinierenden prähistorischen Grabstätten, Vulkanen, heißen Quellen, dem Hochlandsee Tondano und atemberaubenden Panoramablickpunkten die von üppigen Bergen, Kaffee- und Kokosnussplantagen, Orchideengärten und Reisterrassenhügeln geprägt sind. 

Tauchen in der Region von Mando bedeutet hauptsächlich Makrotauchen auf Weltklasse Niveau. Kaum sonst wo auf der Welt erlebt man im Kleintierbereich soviel Artenvielfalt Unterwasser wie hier inmitten des berühmten Korallendreiecks. Vor allem Fotographen kommen hier voll auf ihre Kosten.

 

Mapia Resort Manado

Das Mapia Resort liegt südlich von Manado an der Kalasey Küste inmitten eines grossen tropischen Gartens mit Hibiskus, Bougainvillea und Orchideen, beschattet von Kokospalmen. Zum Stadtzentrum sind es nur ca. 20 Minuten zum Flughafen Mando rund 50 Minuten. Dies macht die Anreise mit kurzen Wegen sehr angenehm. 

Zimmer

Eingebettet in eine paradiesische Gartenlandschaft liegen die 7 Garden View Bungalows. In erster Reihe stehen noch 2 Ocean View Bungalows. Alle Bungalows bieten europäischen Komfort mit Klimaanlage, Deckenventilator, Minibar und einem grossen Badezimmer. Die Bungalows sind traditionell dekoriert, mit komfortablen Betten für einen ruhigen Schlaf nach einem langen Tauchtag. Die Bungalows sind grosszügig angelegt und jeder Bungalow hat seine private Veranda, die über den Garten, den Pool oder den Bunaken Marine Park mit dem Manado Tua Vulkan blickt.

Zwei der Bungalows sind besonders für Familien geeignet und haben ein zweites Zimmer mit zwei Einzelbetten.

Verpflegung

Die erfahrene Küchencrew zaubert köstliche indonesische und internationale Gerichte für sie. Es wird prinzipiell Vollpension angeboten. Das Frühstück wird immer als Buffet serviert und Sie können zusätzliche Gerichte von der Karte bestellen. Mittag- und Abendessen sind meistens Buffetform, doch gelegentlichl wird auch am Tisch serviert, und üblicherweise sitzen alle Gäste gemeinsam an einem grossen Tisch. 

An der Bar oder in unserer Lounge können Sie nach dem Tauchen entspannen, einen Cocktail vor dem Essen geniessen oder den Tag in entspannter Atmosphäre ausklingen lassen. Die Bar ist den ganzen Tag geöffnet und bietet leichte Snacks und eine Auswahl an Säften, Soft Drinks und alkoholischen Getränken an (nicht im Preis inbegriffen).

Pool 

In der Mitte des grossen tropischen Gartens mit Blick auf das Meer liegt der Swimming Pool. Der Garten bietet viel Platz zum Sonnenbaden, oder zum Lesen und Entspannen im Schatten. Getränke und kleine Mahlzeiten werden ihnen den ganzen Tag auch im Garten und am Pool serviert.

Spa

Das Spa bietet eine grosse Auswahl an Massagen und Behandlungen an. Das angebot reicht von traditionellen indonesischen Massagen bis zu speziellen Behandlungen, wie zum Beispiel die tiefenentspannende Massage nach dem Sonnenbad. Die geprüften Masseure sind Ihnen gerne dabei behilflich, aus den vielen Möglichkeiten auszuwählen oder einen individuellen Behandlungsplan für Ihre Zeit im Mapia zu erstellen.
Wir bieten auch attraktive Spa Pakete an.

Aktivitäten

Neben Tauchen werden mehrere interessante Ausflüge angeboten. Wie zum Beispiel:  Minahasa Hochlandtour, Tangkoko Naturreservat, Manado Stadt Tour, Kali Wasserfall Tour, Lembeh Starit Tagestour uvm.

Es finden in regelmäßigen abständen auch Fotoworkshops statt. Termine auf Anfrage.

Tauchbasis

Der Celebes Divers Tauchcenter befindet sich direkt im Mapia Resort und steht unter europäischer Leitung. Es werden täglich unterschiedliche Spots mit dem traditionellen Fiberglassbooten („Perahu“ genannt) angefahren. Auf den grösseren Booten haben 14 Taucher Platz, das kleinere ist für bis zu 6 Taucher ausgelegt. Während der Tauchausflüge sorgt die Crew für Sicherheit und Komfort. Zwischen den Tauchgängen werden frische Früchte oder Kekse angeboten, Wasser, Kaffee und Tee sind natürlich die ganze Zeit verfügbar. Die proffesionelle Crew bietet Ihnen den kompletten Service rund um Ihre Tauchausrüstung. Sie müssen sie lediglich nach dem Ankommen auspacken, von da an übernimmt der Stuff und Ihre Ausrüstung ist immer bereit, wenn Sie sie benötigen. Die Crew bereitet alles für den Tauchgang vor und wäscht und trocknet Ihre Ausrüstung danach. Also echtes Full Service Valet Diving!

Es werden alle gängigen PADI Ausbildungsstandards vom Open Water Diver bis zum Divemaster und nach Absprache auch zum Tauchlehrer angeboten. Die meisten Tauchgänge vom Mapia Resort finden entlang der Küste des Festlands statt. Die Tauchplätze hier sind eine Mischung aus Lembeh Strait und Bunaken Nationalpark. Einige der seltensten und seltsamsten Kreaturen leben auf und in dem schwarzen Vulkansand, wie zum Beispiel Anglerfische in allen Farben, Harlekin-Geisterpfeifenfische oder Prachtsepias. Ein typischer Tauchgang beginnt über dem schwarzen Sand, wo es seltene und bizarre Critters und Nudibranchs zu finden gibt, dann geht es weiter über ein Korallenriff oder entlang einer kleinen farbenfrohen Wand. Am Hausriff, das nur ein paar Meter vom Strand entfernt ist, tummelt sich eine grosse Vielfalt von Fischen und Critters. Hier können Sie entspannte Tauchgänge am Nachmittag machen, oder natürlich auch besonders schöne Nachttauchgänge.

Auf Wunsch werden auch Tagestouren in den Bunaken Nationalpark mit seinen beeindruckenden Steilwänden organisiert. Es werden auch Blue Light (Fluo) Nachttauchgänge angeboten, bei denen Sie die Unterwasserwelt in einem (wortwörtlich) ganz anderen Licht sehen werden. Damit Sie die faszinierende Unterwasserwelt von Sulawesi noch mehr geniessen können, werden Abendveranstaltungen und gemeinsame Tauchgänge mit Meeresbiologen angeboten. Mit diesen interessanten zusätzlichen Informationen über die vielfältige Fauna des Bunaken Nationalparks wird das Tauchen in Indonesien eine noch schönere Erfahrung.

Es sind 12l und 15l Flaschen mit DIN und INT Anschluß vorhanden. NITROX und Leihausrüstung kann gegen Aufpreis zu gebucht werden.

Urlaubspakete

MODUL – MAPIA RESORT MANADO

€ 490,– (pro Person) / nicht-Taucher € 300,–
Einzelbelegungszuschlag € 60,–  / Verlängerungsnacht € 70,–

Im Modul enthalten:

  • 4 Nächte im Mapia Resort im Gartdenview Bungalow
  • 6 Bootstauchgänge
  • Alle Transfers
  • Vollpension
  • free WiFi

 

MODUL – ONONG RESORT SILADEN

€ 530,– (pro Person) / nicht-Taucher € 350,-
Einzelbelegungszuschlag € 100,–  / Verlängerungsnacht € 80,–

Im Modul enthalten:

  • 4 Nächte im Onong Siladen Resort im Gartdenview Bungalow
  • 6 Bootstauchgänge
  • Alle Transfers
  • Vollpension
  • free WiFi

 

MODUL – MOUNTAIN VIEW RESORT TOMOHON

€ 325,– (pro Person)
Einzelbelegungszuschlag € 84,– / Verlängerungsnacht € 55,– 

Tag 1: Transfer nach Tomohon
Transfer nach Tomohon ins Mountain View Resort & Spa. Das Resort liegt 630 m über dem Meeresspiegel und ist von üppigem Grün umgeben. An diesem Tag geht es auf den Hausberg Kaima hinauf, von dort hat man einen grossartigen Ausblick auf den Lokon-Empung Zwillingsvulkan und die Küstenstadt Manado.

Tag 2: Lokon Vulkan und Tondano See
Wir fahren zum Startpunkt unserer 1-stündigen Wanderung. Dann folgen wir zunächst dem engen Pfad und einem ehemaligen Lavafluss, bis wir in 1100 m Höhe unter dem kleinen Tampaloa Krater im Sattel zwischen Lokong und Empung herauskommen. Der letzte Teil der Wanderung führt über Geröll bis zum Krater, in den man auch hineingehen kann. Es brodelt und zischt, Dämpfe und Gase entweichen, aus der Tiefe steigt Rauch auf. Vom Kraterrand hat man einen tollen Blick auf den Bunaken Nationalpark mit seinen fünf Inseln. Nach dem Abstieg fahren wir zum Tondano See, Indonesiens zweitgrösstem See (nach dem Toba See auf Sumatra). Wir essen in einem Restaurant am Seeufer zu Mittag. Am Nachmittag erkunden wir die vogelreichen Ufer, geniessen den Ausblick auf den Klabat, den höchsten Vulkan (1990 m) in Nord Sulawesi. Auf dem Rückweg passieren wir das Bergdorf Rurukan, wo an den steilen Hängen organische Landwirtschaft betrieben wird, und halten auch mehrfach zum Fotografieren an schönen Aussichtspunkten an.

Tag 3: Wildwasser Rafting
Wir fahren zum Startpunkt unserer Rafting Tour. Die Wasserfälle Tincep und Timbukur stürzen 70 m und 90 m hinab und bilden den Fluss Nimanga, der nach 35 km in die Celebes See mündet.
Der Fluss ist bekannt für seine exzellenten Wildwassersportmöglichkeiten. Er wird von dichten Wäldern und Flussdörfern gesäumt. Wir raften eine Strecke von ca. 9 km, was einschliesslich einer kurzen Pause etwa 2 Stunden dauert. Zu Beginn gibt es eine intensive Sicherheitseinweisung, dann folgt ein ultimatives Wildwasser-Rafting Erlebnis mit hohen Wellen und abschüssigen Passagen, aber dank unserer erfahrenen Rafting Guides meistern wir gemeinsam auch die schwierigsten Abschnitte. Mit ein wenig Glück sehen wir Warane auf Steinen in der Sonne baden, Eisvögel den Fluss überfliegen und Schwarze Makaken in den Baumwipfeln nach Nahrung suchen.

Tag 4: Abreise

Im Modul enthalten:
3 Nächte im Mountain View Resort
2 Ausflüge
Alle Transfers
Halbpension
free WiFi
Minimum 2 Personen

 

MODUL  – SANGIHE TAUCHABENTEUER

€ 1.150,–  (pro Person bei 4 Teilnehmern)
€ 1.450,– (pro Person bei 2-3 Teilnehmern
Einzelbelegungszuschlag € 60,–

Die Sangihe Inseln sind am nördlichsten Punkt von Sulawesi, noch in Indonesien aber schon nahe der Grenze zu den Philippinen. Sie sind wahrscheinlich eines der letzten unerkundeten Tauchparadiese der Welt und ein bislang touristisch noch nicht entwickeltes Gebiet. Dieses Modul ist für erfahrene Taucher, denen es nichts ausmacht, in simplen jedoch sauberen Unterkünften zu wohnen (mit Klimaanlage) mit einfachem aber köstlichem indonesischem Essen und die dafür mit wunderschönen Landschaften und einer fantastischen Unterwasserwelt belohnt werden.

Wir bringen unsere Gäste zu den Highlights, die wir bisher entdeckt haben, wie z.B. ein aktiver Unterwasservulkan, ein japanisches WWII Wrack, das jetzt als lokaler Treffpunkt für eine grosse Vielfalt an Fischen dient, und faszinierende farbenfrohe Korallenwände. Bereits bei unserem ersten Trip nach Sangihe haben wir Adlerrochen, Mobulas, Thunfische, Barrakudas und Makrelen gesehen. Wer weiss, welche anderen wunderbaren Kreaturen man dort finden kann? Die Makrowelt von Sangihe bietet teils ähnliche aber auch teils ganz andere Spezies verglichen mit dem, was man in Bunaken oder Lembeh sehen kann. Die wahrhaft makellosen Riffe garantieren reines Tauchvergnügen! Die Oberflächenintervalle werden auch gut genutzt: Man kann leere Strände und ihre Umgebung erkunden oder sich in einem der zahlreichen Flüsse abkühlen.

Auf jeder Reise erkunden wir auch einen neuen Tauchplatz, vielversprechende Orte werden auf der Seekarte herausgesucht. Und wenn sich ein neuer Tauchplatz als attraktiv und interessant herausstellt, wird er auf einer Tauchkarte eingetragen und die Gruppe, die ihn entdeckt hat, darf ihm einen Namen geben. Am letzten Tag erkunden wir die Insel.

Die Reise beginnt immer in Manado. Wir empfehlen, das Modul 1 (Mapia Resort) in Ihre Urlaubsplanung mit einzuplanen, denn dort ist es am einfachsten, Gepäck, das sie für die Reise nach Sangihe nicht benötigent, zwischenzulagern, und auch, weil das Mapia Modul das einzige ist, das je nach Bedarf aufgeteilt werden kann.

Freigepäck auf dem Flug nach Sangihe ist auf 15 kg limitiert, für Übergewicht muss bezahlt werden. Nach der Rückkehr nach Manado können Sie dann Ihr Gepäck für das nächste Modul umpacken, am Swimmingpool entspannen, eine Massage geniessen oder weitere Tauchgänge erleben. 

Yurij Barrettara, Meeresbiologe und Manager von Celebes Divers, hat dieses Projekt von Beginn an unterstützt und hat sofort das Potenzial dieser unerforschten Region erkannt. Yurij wird diese Reisen überwiegend leiten, was Ihnen die Gelegenheit gibt, Ihre Beobachtungen mit einem echten Critter-Experten zu besprechen. 

Im Modul enthalten:
4 Nächte in Tahuna
9 Bootstauchgänge
Flug nach Tahuna
Alle Transfers
Inselrundreise
Vollpension
free WiFi
Minimum: 4 Personen (Aufpreis bei 2-3 Teilnehmern)

Diese Reise wird immer von Sonntag bis Donnerstag durchgeführt. Sollte die Reise nach Sangihe wetterbedingt nicht stattfinden können, bieten wir Ihnen eine Alternative an (entweder andere Module oder Unterkunft in der Gegend von Manado, je nach Verfügbarkeit) und erstatten natürlich die Preisdifferenz.

Wichtig: Das Sangihe Modul kann nur von März bis Mitte November durchgeführt werden. Zwischen Mitte Juli und Mitte September können die Tauchgänge im Süden (Unterwasservulkan) nicht garantiert werden, aufgrund gelegentlicher starker Winde.