Cebu

 

Die Insel Cebu ist eine 200 km lange und höchstens 40 km breite Insel in der Mitte der Visayas Region, ist eines der kulturellen und wirtschaftlichen Zentren der Philippinen. Vor allem in Cebu City, der ältesten Stadt des Landes, die wegen ihres international bedeutenden Ranges in verschiedenen Exportbereichen auch als "Klein Singapur" bezeichnet wird, pulsiert das Leben. Die schillernde Metropole an der Ostküste verbindet auf charmante Weise kosmopolitisches Großstadtflair und herzliche philippinische Gastfreundschaft. Cebu hat viele interessante Kulturstätten zu bieten, aber auch eine betörende Natur. Die Insel ist eine Tropenschönheit, die von zauberhaften Perlen umgeben ist. Wilde Ananas, Kokospalmen und Orchideen gedeihen im Inselinneren, während strahlend weiße, puderfeine Sandstrände ihre Küsten schmücken. Einsame Buchten und kleine Lagunen bieten viel Privatsphäre und garantieren erholsame Ferien.

Im königsblau und türkis schimmernden Ozean tummeln sich zwischen roten Fächerkorallen und Anemonen Seesterne, Maskenfalterfische, blaue Geistermuränen und Zwergseepferdchen. Die artenreichen Korallengärten von Cebu sind weltbekannt und gehören zu den schönsten in Asien.

Die wundervolle Inselwelt mit ihren flach abfallenden Stränden und der sehr guten Infrastruktur hat für jeden etwas zu bieten. Ob Sie unter Palmen entspannen, sich für Kultur und Natur interessieren oder die sagenhafte Welt unter Wasser erleben möchten – auf Cebu können Sie all Ihre Reiseträume verwirklichen.

 

Garden Eden Resort

Schon bei der Ankunft werden Sie merken, dies könnte der Garten Eden sein. Das Resort liegt auf einer Klippe ca. 10 Meter über dem Meer und verschafft Ihnen eine atemberaubende Sicht über die Bucht von Santander und die Insel Negros im Hintergrund. Der tropische, liebevoll angelegte Garten lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Und an der Bar können Sie auf W-LAN zurückgreifen.

Zimmer

Der Standard des Garten Eden Resorts ist hoch und sämtliche Zimmer haben eine Ausstattung, die Sie im Paradies erwarten würden. 10 Zimmer in 5 Doppelbungalows, direkt am Meer gelegen, bieten Ihnen einen wundervollen Ausblick auf das Meer. Ein Balkon mit Meerblick, ein grosses Badezimmer mit Kalt- und Warmwasserdusche, ein riesiger Einbauschrank, einen Kühlschrank, einen Fernseher sowie eine ruhige Klimaanlage, alles, was Sie für einen erholsamen Urlaub benötigen.

Verpflegung

In der Reef Bar gibt es jeder Zeit leckere Getränke und einen ebenfalls unvergesslichen Meerblick. Frühstück am Infinity Pool, ein entzückendes Mittagessen im luftigen Schatten, einen exotischen Cocktail im Jacuzzi, gefolgt von einem exquisiten Abendessen im Restaurant. Dies können Sie hier erwarten wenn Sie mal nicht tauchen seid. Sie können im Garden Eden Resort zwischen Frühstück oder Halbpension wählen.

Pool

Am schönen Infinity Pool stehen ausreichend Liegen und schattige Plätze zur Verfügung. Genießen Sie den Ausblick vom Pool direkt über das Meer.

Spa

Die Spa Einrichtung im Eden ist das Non Plus Ultra für Körper und Seele. Diese ‘Wohlfühloase’ befindet sich direkt über den Klippen mit lediglich leisem Meeresrauschen als ‚Hintergrundmusik’. Lassen Sie sich verwöhnen.

Aktivitäten

Canyoning-Tour, Dschungel-Tour. Wasserfall-Tour, Kayak-, Mountainbike- und Motorradverleih

Tauchbasis

Das Easy Diving Tauchcenter befindet sich direkt im Garden Eden Resort und steht unter schweizer Leitung. Es werden täglich unterschiedliche Spots mit dem Auslegerboot oder Speedboot angefahren. NITROX ist bereits inklusive und gehört hier zum Standard.

Es werden alle gängigen PADI Ausbildungsstandards vom Open Water Diver bis zum Divemaster und nach Absprache auch zum Tauchlehrer angeboten. Zu den Haupttauchplätzen gehören: Apo Island, Balicasac, Sumilon und das sensationelle Hausriff. Ebenfalls wird der Walhaispot in Oslop angefahren. Hier jagt ein `Highlight´das Andere.

Neben der Basis gibt es einen sehr schönen Bambuspavillon mit Blick auf das Meer. Hier können Sie nach dem Tauchen einfach die Seele baumeln lassen oder beim gemütlichen Taucherplausch den Tag ausklingen lassen.