Mindoro

 

Mindoro… das sind schillernd bunte Unterwasserlandschaften, unberührte Bergregenwälder, romantische Buchten und perlfarbene Sandstrände – Mindoro ist ein Natur- und Urlaubsparadies, wie man es auf der Erde nur noch selten findet. Taucher aus der ganzen Welt pilgern nach Mindoro, denn der Artenreichtum an Korallen, Fischen und großen Meeressäugern im glasklaren Ozean ist phänomenal und garantiert unvergessliche Erlebnisse. Nicht weniger spektakulär sind die Reize an Land. Das halbmondförmige Eiland, 150 Kilometer südlich von Manila, zwischen Luzon im Nordosten und Palawan im Südwesten gelegen, ist von einer imposanten Bergkette durchzogen. Prächtiger Nebelwald gedeiht an den Hängen und in den Flusstälern. Tropische Schätze, wie uralte Bäume, die mit zahlreichen Epiphyten, Kletterpflanzen und Orchideen bewachsen sind, säumen geheimnisvolle Dschungelpfade, die zu den Gipfeln der höchsten Berge führen. Zur Region Mindoro gehört auch das Tauchgebiet Apo Reef. Es liegt im Zentrum der Mindoro-Straße, zwischen dem Palawan-Archipel und der Insel Mindoro in den Philippinen. Es befindet sich innerhalb des Apo Reef Marine Natural Park etwa 1 km westlich zweier wesentlich größerer, dreieckig aufgebauter Korallenriffe. Mit dem Präsidentenerlass vom 6. September 1996 wurde das Apo-Riff ein Teil des Apo Reef Marine Natural Park und gilt als das längste geschützte Riff der Philippinen. Auf der Apo-Insel sind 8 Parkranger permanent stationiert, um das totale Fangverbot durchzusetzen.

Unter Wasser finden Sie mittlerweile sogar wieder Hammerhaie. Aber auch Mantas, Adlerrochen und Grauhaie sowie riesige Fischschwärme sind an der Tagesordnung. Die völlig intakte Rifflandschaft wird Sie begeistern und auch Makrofans kommen hier nicht zu kurz.

Apo Reef Club

Im Südwesten der philippinischen Insel Mindoro liegt der 2007 eröffnete Apo Reef Club. Namensgeber des Resorts ist das gleichnamige Riff, das direkt gegenüber liegt. Nach erlebnisreichen Tauchgängen am Apo Reef lädt Sie der Strand zum Faulenzen in der Sonne ein.

Zimmer

Der Apo Reef Club hat drei alleinstehende Beachfront Bungalows mit Meerblick. Alle Zimmer sind mit einem King-Size Bett, Klimaanlage, Ventilator, Safe, einem kleinen Kühlschrank und einem Bad mit DU/WC ausgestattet. Auf Ihrer privaten kleinen Terrasse können Sie herrliche Sonnenuntergänge genießen. Drei weitere Zimmer sind in einem großen Bungalow, dem Triple Beachfront Bungalow mit Meerblick, untergebracht. Die Zimmer sind über eine gemeinsame Terrasse miteinander verbunden, verfügen aber über einen eigenen Eingang. In den Triple Beachfront Bungalows schlafen Sie in Queen-Size Betten. Direkt hinter den Beachfront Bungalows liegen die Garden Bungalows. Die beiden Doppelbungalows sind zwischen Palmen und tropischen Blumen eingebettet und verfügen über die gleiche Ausstattung wie der Triple Bungalow. W-LAN ist, abhängig vom Empfang, gegen Gebühr verfügbar.

Verpflegung

Im resorteigenen Restaurant werden Sie mit lokalen und europäischen Gerichten verwöhnt. Zum Nachtisch können Sie sich auf exotische Früchte aus der Region freuen. Als Verpflegung wird Halbpension angeboten.

Pool

Für eine kleine Abkühlung zwischendurch sorgt der Süßwasserpool unweit des Strandes inmitten der weitläufigen Anlage. Er ist im schönen tropischen Garten eingebettet.

Aktivitäten

Mehrere Tageswanderungen werden ab Apo Reef Club angeboten, z.B. Besteigen des 1.432 Meter hohen Mount Iglit, Dschungel- und Wasserfall Touren und vieles mehr. Quad- und Motorradverleih, Tischfußball und Reiten. 

 

Tauchbasis

Der Apo Reef Club verfügt über seine eigene Tauchbasis. Diese steht, wie auch das Resort, unter schweizer Leitung. Die Tauchbasis ist geräumig und sehr gut geordnet. Jeder Taucher hat genügend Platz für das Tauchequipment. Nitrox ist gegen Aufpreis verfügbar. Ausbildung wird bis bis zum Master Diver angeboten. Ob vor oder nach dem Tauchen, das Team ist stets sehr hilfsbereit und steht Ihnen immer mit einer helfenden Hand zur Seite. Es werden mehrere Makro Spots in der näheren Umgebung angefahren. Wer im Apo Reef Club wohnt, hat aber nur ein Ziel: das Apo Reef. Die Tauchbasis bietet zweitägige Trips dorthin an. Der zweitägige Trip zum Apo Reef wird mit einer traditionellen Banca durchgeführt. Die Überfahrt dauert je nach Wetterlage zweieinhalb bis drei Stunden. Auf dem großen, traditionellen Boot können bis zu 12 Personen untergebracht werden. An Bord finden Sie ein kleines Bad mit DU/WC, ein schattenspendendes Plätzchen mit gemütlichen Matratzen zum Entspannen und Schlafen, umgeben von Meer und Sternenhimmel. Am Bug der Banca liegt die geräumige Taucherplattform. Während Sie das Apo Reef unsicher machen, bereitet die Crew einfache aber leckere Snacks vor. Selbstverständlich kümmern sich die Crewmitglieder auch um das Tauchequipment. Das Boot ist äußerst manövrierfähig und die Tauchplätze sind von dort aus sehr gut zugänglich.