Galapagos Master

Die Galapagos Master wurde 2004 gebaut. Ende 2014 von der Master Fleet Company übernommen und komplett umgebaut sowie modernisiert, führt das knapp 30 Meter lange Stahlschiff seither 7- und 10 Nächte Touren zu den Top Spots des Galapagos Archipels durch. Selbstverständlich ist die Galapagos Master mit der aktuellsten Sicherheits- und Navigationstechnik ausgestattet.

Die Galapagos Master hat Platz für 16 Taucher und 12 Crewmitglieder, die einen exzellenten Service anbieten.

Die 9 Kabinen mit privaten Badezimmern (Dusche mit Warmwasser/WC) sind sehr geräumig. Jede Kabine ist ausgestattet mit 2 Einzelbetten oder einem Doppelbett, Ablageflächen, einer individuell regulierbaren Klimaanlage.

Die Kabinen sind wie folgt aufgeteilt:

4 Classic Twin Kabinen im Unterdeck mit einem Bullauge

1 Premium Kabine auf dem Hauptdeck mit Doppelbett und Panorama Fenster

4 Premium Kabinen auf dem Oberdeck mit Panorama Fenstern

 

Auf dem Mitteldeck befindet sich im Inneren ein vollklimatisierter Lounge- und Essbereich der mit bequem gepolsterten Sitzbänken sowie einem kompletten Unterhaltungssystem zum Verweilen einlädt. 

Die Mahlzeiten werden von den Bordköchen im Essbereich mit angrenzender Cocktailbar in Buffetform serviert. 

Auf dem Außendeck sind ausreichend schattige Sitzgelegenheiten vorhanden, die sich hervorragend zum Entspannen zwischen den Tauchgängen eignen. 

Auf der Sonnenterrasse und an der Cocktailbar auf der oberen Ebene treffen sich die Taucher, um die Abenteuer des Tages noch einmal Revue passieren zu lassen.

Technische Daten
  • Länge: 30 Meter
  • Breite: 7,5 Meter
  • Kapazität: 16
  • Material: Stahl
  • Motor: 2 x MTU 6062 475 HP
  • Generatoren: 2 x Onan 25/30 Kw
  • Entsalzungsanlage
  • Kompressoren: 3 x Bauer K14
  • Erste Hilfe, Notfall Sauerstoff, Rettungswesten vorhanden
  • Nitrox gegen Aufpreis vorhanden
  • WIFI gegen Aufpreis je nach Signalstärke zubuchbar
Touren

Es werden 7 und 10 Tagestouren angeboten. Die nachfolgende Auflistung ist nur ein Beispiel und kann je nach Wetter und Umweltbedingungen geändert werden:

Tag 1: Einschiffung zwischen 14:00 und 14:30 Uhr gefolgt von Einführungen, Boots- und Sicherheitseinweisungen sowie Mittagessen. 

In der Regel ist am Nachmittag ein flacher Check-Tauchgang geplant.

Tag 2:

  • Leichtes Frühstück gefolgt von einem Briefing & Tauchgang 1
  • Komplettes Frühstück, Entspannungsphase, Briefing & Tauchgang 2
  • Mittagessen
  • Landtour am Nachmittag auf der Insel North Seymour
  • Abendessen

Tage 3-6 (7 Nächte) oder Tage 3-9 (10 Nächte)

  • Leichtes Frühstück gefolgt von einem Briefing & Tauchgang 1
  • Komplettes Frühstück, Entspannungsphase, Briefing & Tauchgang 2
  • Mittagessen, Entspannungsphase, Briefing & Tauchgang 3
  • Snack-Entspannungszeit, Briefing & Tauchgang 4, wenn möglich
  • Abendessen

Tag 7 (7 Nächte) / Tag 10 (10 Nächte):

  • Leichtes Frühstück gefolgt von einem Briefing & Tauchgang 1
  • Komplettes Frühstück, Entspannungsphase, Briefing & Tauchgang 2
  • Mittagessen
  • Landausflug am Nachmittag zur Charles Darwin Station und Puerto Ayora Town
  • Abendessen

Ausschiffungstag: 

Nach dem Frühstück und Ausschiffung bis spätestens 8.30 Uhr wird ein Besuch des Interpretationszentrums in San Cristobal vor dem Transfer zum Flughafen oder Ihrem Hotel organisiert.

Sicherheits- und Taucheinweisungen werden in der Regel auf Englisch durchgeführt.

Während der 7-Nächte-Routen sind normalerweise 3 Tage bei Darwin & Wolf geplant, während bei den 10-Nächte-Routen normalerweise 4 Tage zum Tauchen auf diesen berühmten Inseln vorgesehen sind. Wetter- und Seebedingungen spielen jedoch eine Rolle bei der Bestimmung der Anzahl der Tage und Tauchgänge, die an diesen Orten verbracht werden können.

Tauchplätze

Insel San Cristóbal

Nach dem Boarding in San Cristóbal führen alle Tauchgäste an Bord von Galapagos Master einen Check-Out-Tauchgang durch. In einer geschützten Bucht an einem ausgezeichneten flachen Ort in einer maximalen Tiefe von 9 m (30 ft) durchgeführt, können Sie Ihre Tauchausrüstung überprüfen, aber auch einige der lokalen Meereslebewesen kennenlernen.

Insel Santa Cruz

Punta Aas

Dieses mit Felsbrocken übersäte Riff bietet eine hervorragende Einführung in einige der größeren pelagischen Arten, die wir auf Galapagos erwarten, darunter Weißspitzen-Riffhaie, aber auch gelegentlich Hammerhaie und Galapagos-Haie. Seelöwen sind allgegenwärtig und es besteht die Möglichkeit, Makro-Kleintiere mit Sichtungen von Neon-Nacktschnecken zu beobachten. Die Wand hat eine durchschnittliche Tiefe von 15 m (50 ft) und es ist mit schwacher bis mittlerer Strömung zu rechnen.

Nord-Seymour

An der Nordspitze der Insel Baltra gelegen, bietet dieser Ort einen atemberaubenden Drift mit Sichtungen von Weißspitzen-Riffhaien, Schildkröten, Adlerrochen und Muränen. Durchschnittliche Tiefe 18m (60ft), mittlere Strömung ist zu erwarten.

Moscheera

Diese weiße Sandinsel liegt zwischen den Inseln Baltra und North Seymour und beherbergt nicht nur eine Seelöwenkolonie, sondern beherbergt auch eine Vielzahl von Meereslebewesen von Mantarochen und Bonitos bis hin zu peruanischen Grunzen und Gartenaalfeldern. Gelegentlich kann man hier Schwärme von Hammerhaien sehen. Durchschnittliche Tiefe 20 m (70 ft) mit einer typisch milden Strömung.

Wolfsinsel

Benannt nach dem deutschen Geologen Theodor Wolf, erreicht dieser erloschene Vulkan eine Höhe von 253 m (780 ft) über dem Meeresspiegel und liegt etwa 160 km (100 Meilen) nordwestlich der Insel Isabela. Landbesuche sind nicht gestattet, aber Vogelarten, einschließlich Rotfußtölpel und Vampirfinken, können vom Boot aus gesichtet werden.

Für unsere Tauchgänge hier bietet sich eine Auswahl von Riffen und Wänden an, von denen die meisten typischerweise mittlere bis starke Strömungen aufweisen, und bei denen das Tragen von Handschuhen empfohlen wird. 

Schwarmfische sind die Hauptattraktion mit Sichtungen von Hammerhaien, Weißspitzen- und Galapagoshaien an jedem Standort. Während der Saison (Mai – November) können hier auch Walhaie beobachtet werden. Taucher sollten unbedingt nach Rotlippen-Fledermausfischen, Barrakudas, Muränen und Delfinen Ausschau halten.

La Ventana (das Fenster) – eine flache Lagune, die zu einer Felsnadel hinabführt und dann weiter hinaus an die Riffwand – durchschnittliche Tiefe 15m (50ft).

La Banana – Wandtauchgang mit einer durchschnittlichen Tiefe von 9m (30ft) – kann starke Strömungen haben.

Punta Shark Bay – Rifftauchgang mit einer durchschnittlichen Tiefe von 20m (70ft), normalerweise gute Sicht, jedoch ist im flachen Wasser, wo die Wellen gegen das Riff schlagen, Vorsicht geboten.

Ankerplatz – Das Riff mit normalerweise sehr milder Strömung bietet einen guten Platz für einen Dämmerungstauchgang, durchschnittliche Tiefe 18 m (60 ft).

Hat Island – ein weiterer Ort mit milderer Strömung, dieses Riff bietet Sichtungen zahlreicher bunter Fischarten, durchschnittliche Tiefe 20 m (70 ft).

Preise

Preise je nach Tour und Länge der Tauchsafari. Wir beraten euch gerne.

Preisbeispiel: 7 Nächte Tour € 5.168,– ; 10 Nächte Tour € 6.568,–

Nebenkosten*:  

NITROX: 7 Tage $ 150; 10 Tage $ 225

Ingala Transfer Card $ 25 

Island Fee $ 100

Trinkgeld

alkoholische Getränke

*Stand Mai 2021